Grupo UNICAR

Batizado UNICAR Braunschweig 2013

Capoeira ist eine Kampfkunst mit vielen tänzerischen und akrobatischen Elementen. Sie wurde in Brasilien von afrikanischen Sklaven entwickelt, die die Ausübung ihrer Kampftechniken mit Musik und Tanz tarnten. Die Capoeira lebt von ihrer Musik, die den Rhythmus und die Art des „Spiels“ vorgibt, als auch vom Ausdruck der Capoeirista (Capoeira-Spieler). Sie ist der Schlüssel zu einem schönen Spiel und die Basis der Roda (Capoeirakreis). Es entstehen Interaktionen der Spieler, Sänger und aller, die sich am Kreis beteiligen. Auf diesem Weg entsteht ein starkes Gemeinschaftsgefühl, eine ganz andere Art der Kommunikation.

Mestre Nelsinho

Im letzten Jahrhundert machte die Capoeira eine Wandlung von einer verbotenen und geächteten Praktik, die nur „Kriminelle“ ausübten, bis hin zur Anerkennung zum brasilianischen Nationalsport durch. In dieser Zeit wurden zunehmend auch Techniken und Einflüsse aus anderen Kampfsportarten in die Capoeira integriert und sie wandelte sich zu dem, wie wir sie heute kennen.

Es gibt verschiedene Capoeira-Stile. Unser Stil ist die Capoeira regional, ein kämpferisch und zugleich akrobatisch orientierter Stil. Zugleich lassen wir jedoch viele Elemente der anderen Stilrichtungen einfließen.

Unsere Capoeira-Gruppe heißt Grupo UNICAR. Wir sind in Berlin, Braunschweig, Magdeburg, Bochum, München, Salzburg, Wien und nun auch in Hamburg vertreten! Unser Lehrer und Meister ist Mestre Nelsinho aus Berlin. In München, Wien, Salzburg und Bochum ist es Mestre Saguin.